Skip to content

Wunderbyte setzt bei Webkonferenzen auf BigBlueButton

Kommentare deaktiviert für Wunderbyte setzt bei Webkonferenzen auf BigBlueButton

Die Wunderbyte GmbH verwendet als Webkonferenzsystem das Open-Source-System BigBlueButton.

Die Software BigBlueButton unterstützt kollaboratives Lernen und Arbeiten mit Hilfe von gängigen Tools wie der Bildschirmfreigabe, der Präsentationsmöglichkeit von Folien, der Nutzung von einfachen Umfragewerkzeugen sowie durch die Verwendung eines digitalen Whiteboards. Zusätzlich verfügt es über eine standardmäßige Funktion für private Chats zwischen den Teilnehmenden.

Dieses Webkonferenzsystem eignet sich hervorragend für virtuelle Lernszenarien, da es sich einfach in gängige Lernplattformen integrieren lässt. Wunderbyte übernimmt hierbei die Integration von BigBlueButton in Moodle oder als so genannte „Stand alone-Variante“.

Da BigBlueButton als Video- und Websystem auf eigenen Servern betrieben werden kann, ist es auch datenschutzrechtlich eine sichere Option.

Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Leistungs- und Kostenübersicht.

Ihr Wunderbyte Team

Always at your Service

Kommentare deaktiviert für Always at your Service

Sie möchten Ihre internen Abläufe künftig digital abwickeln oder bereits bestehende digitale Prozesse optimieren? Sie benötigen eine individuelle und maßgeschneiderte Lernumgebung?

Wunderbyte ist Ihr richtiger Ansprechpartner!

Die Wunderbyte GmbH ist ein erfahrenes Team von Expert*innen im Bereich E-Learning, Programmierung und Anpassungen von Open Source Plattformen sowie Erstellung von digitalen Workflows!

Wir unterstützen Kund*innen unter anderem mit folgenden Dienstleistungen:

  • Konzeption von Lernumgebungen und E-Learning Kursen
  • Technische Umsetzung von E-Learning Projekten
  • Design von E-Learning Plattformen
  • Beratungsleistungen im Bereich Digitalisierung und Software-Lösungen
  • Consulting und Workshops
  • Erstellen von Simulationen zur Schulung von Mitarbeiterinnen
  • Administration von Web-Plattformen
  • IT-Support
  • Hosting von Open Source Lernmanagementsystemen und CMS
  • Programmierarbeiten (Apps, Plattformen, Schnittstellen, Plugins unter Verwendung von Open Source Frameworks)

Zu unseren zufriedenen Kund*innen zählen Bildungsinstitutionen wie die Donau-Universität Krems, das Zentrum für Lernmanagement und das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie internationale Einrichtungen wie das Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie.

Wir konzipieren maßgeschneiderte und innovative Lösungen mit dem Ziel den digitalen Arbeitsalltag angenehmer werden zu lassen. Gerne unterstützen wir auch Sie dabei! Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch unter info@wunderbyte.at.

Always at your Service – Ihr Wunderbyte-Team

Teamzuwachs bei Wunderbyte

Kommentare deaktiviert für Teamzuwachs bei Wunderbyte

The strength of the team is each individual member. The strength of each member is the team.” ― Phil Jackson

Bei der Wunderbyte GmbH hat es kürzlich Zuwachs gegeben: Seit Juli 2020 unterstützt Sandra Plomer das Team im Bereich E-Learning und Kommunikation.

Nachdem sie einige Jahre beim NCoC Virtuelle PH durch ihre Mitarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen (Kooperative Online-Seminare, Online Tutoring Ausbildung, etc.) und Projekten (EDLRIS) sowie als Online-Trainerin in die E-Learning Landschaft eintauchen konnte, ging es Anfang des Jahres zunächst in die Babypause. Nun ist die Zeit für Sandra reif sich auch wieder ein wenig der Arbeit zu widmen und so bringt sie ihr Know-how fortan bei der Wunderbyte GmbH mit ein.

Neugierig auf das restliche Team? Dann schauen Sie doch einmal im Menü unter Team vorbei.

Moodle Version 3.9. kommt!

Im Juni erwartet uns eine Reihe von Verbesserungen für Moodle-SchülerInnen, LehrerInnen und Administratoren. Einige der neuen Funktionen, die Sie auf der Moodle-Plattform erwarten können, schon hier vorab:

Durchsuchen der Bildungsressourcen und hinzufügen von Kursen

Suchen Sie nach Aktivitäten und Ressourcen, um Ihre Kurse zu bereichern? Mit der neuesten Version des Moodle LMS können Sie eine Verbindung herstellen MoodleNet, unser Open-Source-Netzwerk für PädagogInnen, um Ressourcen gemeinsam zu nutzen, von Moodles Aktivitätsauswahl. MoodleNet wird mit Moodle 3.9 gestartet. Es ermöglicht, Ressourcen und Aktivitäten zu durchsuchen, die von anderen PädagogInnen kuratiert und geteilt wurden, um sie mit nur wenigen Klicks zu Ihren Moodle-Kursen zurückzubringen.

Erstellen und bewerten interaktive H5P-Aktivitäten

In Moodle 3.9 sind H5P-Inhalte als Standard-Moodle-Aktivität verfügbar. Man kann sie also mit dem Notenbuch verbinden und Abschlusskriterien festlegen. Mit der neuen Option Inhaltsbank kann man künftig H5P-Inhalte erstellen oder hochladen und dort speichern, um sie kursübergreifend zu teilen.

Zeit sparen beim Duplizieren von Kursen mit nur wenigen Klicks

Mit der neuen Funktion zum Kopieren von Kursen kann man Kurse in wenigen einfachen, intuitiven Schritten innerhalb der Moodle-Plattform duplizieren. Diese Funktion wird wohl so einige LehrerInnen und AdministratorInnen glücklich machen.

Ihr Wunderbyte-Team

Warum Articulate Rise 360 im e-Learning verwenden?

Articulate Rise 360 ist ein modernes, dynamisches e-Learning-Authoring-Tool, mit dem Designer reaktionsschnelle Kurse für jedes Gerät erstellen können. Mit Hilfe eines webbasierten Kursbuilders ermöglicht es Rise Instruktionsdesignern, mit nur wenigen Mausklicks ansprechende Online-Kurse zu erstellen.

In den letzten Jahren haben wir bei Wunderbyte eine deutliche Zunahme der Wertschätzung und der Anfragen unserer Kunden für Kurse im Rise-Format erlebt. Wenn Sie Kurse in traditionellen e-Learning-Autorentools entwickelt haben, werden Sie feststellen, dass Rise als erfrischende Alternative dient.

Zwar verfügt Rise sicherlich nicht über alle Anpassungsfunktionen traditioneller e-Learning-Authoring-Tools, aber seine Reaktionsfähigkeit und sein elegantes Design haben viele Kunden begeistert.

Wie bei jeder neuen e-Learning-Software, die auf den Markt kommt, muss es immer Vor- und Nachteile geben. Um festzustellen, ob Articulate Rise 360 die richtige Wahl für Ihr nächstes e-Learning-Projekt ist, werfen Sie einen Blick auf unsere Liste der Vor- und Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt: 

Wer die Entwicklung leistungsfähiger und moderner e-Learning-Kurse ernst meint, hat mit Articulate Rise 360 ein gutes Tool, dass auch höhere Geldinvestition wert ist.

Vorteile von Articulate Rise 360

+ 100% Browser-basiertes Werkzeug: Einer der Hauptnachteile des traditionellen eLearning-Tools Storyline ist, dass es nur für PC verfügbar ist. Als Mac-Benutzer besteht ein großer Pluspunkt von Articulate Rise darin, dass das Tool von jedem webbasierten Browser aus verfügbar ist (wir empfehlen Chrome). Das bedeutet, dass keine Software heruntergeladen werden muss. Keine Installation von Software. Der gesamte Prozess des Kursaufbaus wird im Browser selbst abgeschlossen, unabhängig davon, ob Sie einen Mac oder PC verwenden. Sehr nützlich!

+ Drag-and-Drop-Erstellung: Das Aufbauwerkzeug in Rise ist bei weitem das einfachste und effizienteste Werkzeug zur Erstellung von eLearning-Kursen. Rise enthält einen einfachen, aber leistungsstarken „Block“-Builder und bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die nur eine minimale Lernkurve erfordert. Mit einem Klick auf eine Schaltfläche können Sie Module duplizieren, interaktive Funktionen hinzufügen und Elemente nach oben oder unten verschieben.

+ Eleganter Stil: Einfach gesagt: Rise-Kurse sind visuell beeindruckend. Mit minimalem Aufwand können Instruktionsdesigner Kurse mit dem Erscheinungsbild einer dynamischen, gehobenen Website erstellen. Die Navigationsleiste auf der linken Seite ist perfekt platziert, damit der Lernende den Kursfortschritt verfolgen kann. Selbst wenn visuelles Design nicht Ihre Stärke ist, sehen Sie mit Articulate Rise wie ein Profi aus. 

+ Schnellere Entwicklungsgeschwindigkeit: Die Zeit, die für die Entwicklung eines eLearning-Kurses benötigt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Aber wenn alle gleich sind und Kopf an Kopf mit traditionellen eLearning-Authoring-Tools stehen, erfordert Rise deutlich weniger Zeitaufwand für die Erstellung eines Kurses. Dies ist auf die Echtzeit-Bearbeitungsmöglichkeit, die Einfachheit des Kursentwicklers und generell auf das „Cookie-Cutter“-Angebot an Tools innerhalb von Articulate Rise zurückzuführen. Kurse, deren Entwicklung in Storyline zwei bis drei Wochen dauern kann, könnten mit Articulate Rise höchstwahrscheinlich in etwa einer Woche entwickelt werden.

+ Reaktionsfähigkeit: Diese Kurse sehen auf jedem Gerät wirklich schön aus. Angesichts der jüngsten Trends zu mobilem Lernen und Point-of-Need-Learning bieten die Kurse von Rise die ultimative eLearning-Lösung. Die Reaktionsfähigkeit ist eindeutig eines der wichtigsten Verkaufsargumente von Rise, und das aus gutem Grund, denn es gibt nur sehr wenige Wettbewerber, die dies so gut beherrschen wie sie.

+ Navigation für Lernende: Neben der visuellen Schönheit sind die Kurse von Rise für jeden Lernenden auch unglaublich einfach zu navigieren. Unabhängig von Alter oder technologischem Hintergrund sind die Rise-Kurse einfach aufgebaut und haben einen modernen Ablauf, der sich über eine Vielzahl von Lernpublikum erstreckt.

+ Dezente Auswahl an Tools: Text, Video, interaktive Grafiken, Multiple-Choice-Fragen. Im Allgemeinen verfügt Rise über eine angemessene Auswahl an Tools, um die Lernerfahrung zu verbessern. Auch wenn es sicherlich hinter den fast unbegrenzten Funktionen traditioneller eLearning-Tools zurückbleibt, bietet Rise immer noch genügend Optionen, um leistungsfähige Kurse zu erstellen.

+ Einfacher Überprüfungszyklus: Bei der Arbeit mit einem Kunden benötigen Instruktionsdesigner einfache Lösungen für die Arbeitsteilung. Articulate Rise hat eine brillante Funktion, um Kurse mit einem Link einfach zu teilen. Klicken Sie einfach oben auf die Schaltfläche „Teilen“, und ein gemeinsam nutzbarer Link wird automatisch eingeblendet. Kunden lieben die Einfachheit!

+ Konformität: Wird dies in mein LMS integriert? Immer eine berechtigte Frage, die vor der Wahl eines neuen eLearning-Tools zu berücksichtigen ist. Articulate Rise hat alle die gleichen technischen Exportstandards der Storyline, einschließlich SCORM 1.2, SCORM 2004, AICC und xAPI (Tin Can).

Nachteile von Articulate Rise 360

– Begrenzte Anpassung: Obwohl die Plattform über eine vernünftige Liste von Funktionen und Moduloptionen verfügt, mangelt es ihr stark an kundenspezifischer Anpassung. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihr Text von Modul zu Modul falsch ausgerichtet ist. Leider kann das nicht geändert werden. Möglicherweise möchten Sie auch einen situationsgerechteren eLearning-Kurs mit verschiedenen Auslösern erstellen. Leider können Sie auch das nicht tun. Da die Software noch neu ist, werden wir Artikulieren etwas lockerer gestalten. Aber wenn sie weiterhin führend in der eLearning-Software sein wollen, müssen wir in Zukunft mehr Anpassungsfunktionen sehen.

– Begrenzte Evaluierungsmöglichkeiten: Die Evaluierung ist ein wesentlicher Bestandteil jedes eLearning-Programms. Zwar verfügt Rise über einige Optionen wie Multiple-Choice-Fragen oder Matching-Spiele, doch insgesamt ist die Plattform im Hinblick auf die Evaluierung äußerst begrenzt. Die Multiple-Choice-Fragen sind nur als einzelne, individuelle Fragen verfügbar. Das bedeutet, dass Sie nicht in der Lage sind, am Ende Ihrer Lektion ein mit 10 Fragen bewertetes Quiz zu erstellen. Eine einfache Funktion, von der wir hoffen, dass sie in zukünftigen Updates hinzugefügt wird.

– Keine Speicherung der Version: Rise speichert Ihre Arbeit automatisch alle paar Sekunden. Dies ist im Großen und Ganzen positiv. Die Herausforderung entsteht, wenn Sie zu einer früheren Version Ihres Kurses zurückkehren möchten. Gegenwärtig verfügt Rise nicht über eine eingebaute Versionierungsfunktion. Außerdem ist es je nach Browser sogar schwierig, mit einem einfachen Befehl + Z Ihre Änderungen rückgängig zu machen. Ein großes Problem, wenn Sie versehentlich eine lange Textfolge löschen.

– Keine Feedback- oder Kommentarmöglichkeit: Ein Grund dafür, dass Google Text & Tabellen so viel Popularität gewonnen hat, ist die einfache Zusammenarbeit und die Möglichkeit, Feedback zu erhalten. Teams können Dokumente problemlos kommentieren, um ihr Feedback weiterzugeben. Derzeit verfügt Articulate Rise nicht über eine solche Funktion. Dies macht das Sammeln von Kunden-Feedback viel umständlicher, besonders wenn Sie an einem entfernten Standort arbeiten. Wir hoffen, dass Articulate eine bessere Lösung für Kunden-Feedback in die kommenden Versionen aufnehmen kann.

Ihr Wunderbyte-Team

Universität Wien setzt auf MooDuell von wunderbyte.at

Die Universität Wien setzt auf Lernen mit Gamification und bietet seit kurzem in einer Testphase ihren Studierenden die Quizapp von wunderbyte.at an. Mit Mooduell können die Fragen direkt aus Moodle geladen werden. Man kann somit Testfragen aus den laufenden Kursen gegen seine Kolleginnen und Kollegen spielen und sich spielerisch auf die nächste Prüfung vorbereiten.

„Unser Ziel war von Anfang an, den Aufwand für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten. Daher verwenden wir nur die Ressourcen der existierenden Moodle-Installation (unsere App benötigt keinen zusätzlichen Server, alle Daten bleiben bei den Kunden und es braucht nicht einmal ein Moodle-Plugin). So gibt es weder Sicherheitsprobleme noch zusätzlichen Wartungsaufwand.“ sagt CEO David Bogner.

Neben Universitäten, Fachhochschulen und Schulen ist MooDuell auch ideal im Einsatz in der Personalentwicklung, Jobtrainings, Seminare, Inhouse-Weiterbildung und Lehrlingsausbildung. Zudem kann Gamification als Verbindung zwischen Mitarbeitern fungieren, die nicht am selben Standort arbeiten, indem sie sich gemeinsam engagieren und somit das Zugehörigkeitsgefühl gesteigert wird. Große Vorteile sind das hohe Engagement, die Lernmotivation und der hohe Lerntransfer.

Eine Demoversion kann hier downgeloadet werden

https://play.google.com/store/apps/details?id=at.wunderbyte.mooduell_demo1&hl=de_AT

https://apps.apple.com/de/app/mooduell/id1482406131

Ihr Wunderbyte-Team

Enormes internationales Wachstum im e-Learning Markt – auch bei wunderbyte.at

Ein neuer Marketing Bericht bestätigt, was wir derzeit an den Zahlen unseres Open Source Booking Plugins sehen können: Im März 2020 hat sich die Zahl der nationalen wie internationalen Institutionen, die dieses Modul verwenden, auf über 1500 mehr als verdoppelt.

So einiges hat sich in den letzten Monaten verändert. Der neue Marketing Bericht Global Higher Education Learning Management Software Market, bietet einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen und das Wachstum im  globalen e-Learning Bereich. Der Report bietet Informationen zu Markttrends, Wettbewerbslandschaft, Marktanalyse, Kostenstruktur, Kapazität, Umsatz, Bruttogewinn, Geschäftsverteilung und Prognose 2026. Dargestellt werden die wichtigsten Keyplayer: Moodle, Instructure, Blackboard, Schoology, D2L, Open edX, Apereo, Teamie

Auch Wunderbyte arbeitet ständig an Innovationen und setzt unteranderem mit Moodle auf einen der oben genannten Keyplayer. Wunderbyte hat bereits zahlreiche PlugIns dafür realisiert. Die jüngste positive Entwicklung dabei macht das Open Source Booking Modul, mit einem Ansprung der Downloads auf 1500 weltweit. Das sind zum Vergleich doppelt so viele Downloads wie noch im Vormonat März. Dieses Buchungsmodul hat sich zu einem wirklich großartigen Plugin entwickelt. Es kann als Buchungsformular für Kurse auf der Website verwendet werden, oder, indem man die Einstellungen der Aktivität ändern, z.B. für die Buchung von Präsenzworkshops. Dieses Plugin macht es einfach, Teilnehmer und Abonnements von Online- und Offline-Kursen und Veranstaltungen zu verwalten. 

Mehr dazu lesen Sie hier:

https://moodle.org/plugins/mod_booking

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Wunderbyte-Team

Homeoffice beibehalten

Mittlerweile haben die meisten Österreicherinnen die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung von Covid-19 gut angenommen. Die Fallzahlen zeigen, dass Österreich auf einem guten Weg ist. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Reduktion der physischen Kontakte, sowohl im Privat- wie im Berufsleben. Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeberinnen haben mittlerweile gut auf Homeoffice umgestellt. 

Es ist sicher nicht immer einfach, den gewohnten Arbeitsalltag im Homeoffice nachzustellen. Vor allem fehlen die sozialen Kontakte, ein Cafe am Morgen oder ein gemeinsames Feierabendbier. Die täglichen Rituale sind oftmals dieselben. Aber auch hier zeigt sich der Einfallsreichtum der Österreicherinnen. Viele nutzen Webinar Tools nicht nur, um sich mit Kollegen, sondern auch mit Freunden zu treffen und sich auszutauschen. Ein Feierabendbier da, ein Tratsch unter Freundinnen dort. Hier gibt es keine Grenzen. 

Auch wenn die Bundesregierung ab Mai einige Einschränkungen des öffentlichen Lebens lockern wird und man wieder auf ein ‚reales’ Bier mit Freunden gehen darf, der virtuelle Alltag wird einige ÖsterreicherInnen in der Arbeitswelt, vor allem dort wo es möglich ist, noch länger begleiten. Homeoffice ist nach wie vor ein wichtiger Beitrag zur Begrenzung der Pandemie und AK und WKÖ haben bereits Empfehlungen in diese Richtung ausgesprochen. 

Wenn auch Sie Interesse an einem Web Conference System haben, bieten wir mit BigBlueButton ein passendes Tool für Ihre Mitarbeiterinnen.

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Wunderbyte-Team

Homeoffice: Die neue Normalität

Für die Mehrheit der ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen vor kurzem noch undenkbar – Homeoffice. Aber alles hat sich verändert. Wer kann arbeitet jetzt von zuhause. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, haben bereits viele Unternehmen auf Homeoffice umgestellt. Aber wie funktioniert der Arbeitsalltag von zuhause? Was braucht es, um das Arbeiten von zuhause zu ermöglichen oder zu erleichtern? 

Mit der richtigen Infrastrukur ist viel gewonnen. Eine stabile Internetverbindung, was für Videokonferenzen maßgeblich ist, aber auch einem störungsfreiem Telefonieren hat man schon zwei Grundpfeiler fürs Homeoffice gelegt, um reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen. Weitere Schritte wie ein sicheres Kommunizieren über den Unternehmensserver oder Zugriff auf Unternehmensdaten werden über einen VPN Zugang ermöglicht. 

Auch die Kommunikation unter Kollegen ist maßgeblich am Erfolg von Homeoffice beteiligt. Arbeitszeiten und Pausen müssen definiert werden, wie im normalen Arbeitsalltag auch. Ein Morgenmeeting oder das wöchentliche Jourfix, geben nicht nur notwendige Anhaltspunkte, sie fördern auch den gewohnten sozialen Kontakt unter den Kollegen. Egal ob für Gruppenchats oder Videokonferenzen das geeignete Kommunikationstool muss gefunden werden.

Wir haben mit BigBlueButton – Web Conference System langjährige gute Erfahrungen gemacht. Sie können in nur wenigen Schritten virtuelle Räume einrichten, sowohl auf dem eigenen Server als auch in der Cloud. 

Damit also auch das zeitlich begrenzte Homeoffice ohne Schwierigkeiten und effizient für alle Beteiligten funktioniert, sind zeitlich fixierte virtuelle Meetings und Telefonate unumgänglich. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, darf auch mal ein virtuelles Kaffeekränzchen mittels Videokonferenz abgehalten werden.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an, wenn Sie an unseren Lösungen Interesse haben.

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Wunderbyte-Team